Sie sind nicht angemeldet.

James.Havoc

Grumpy Gamer

  • »James.Havoc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 506

Beruf: Forstwirt

Danksagungen: 1552

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 12:03

Resident Evil: Vendetta (CGI-Film)

Capcom hat heute offiziell einen weiteren CGI- Film zu Resident Evil angekündigt.

Nach Degeneration und Damnation soll dieser noch unbenannte Teil ein kompletter Reboot werden. Ferner werden u.a. Leon Kennedy, Chris Redfield und Rebecca Chambers einen Auftritt im neuesten Ableger bekommen.
Als Produzent fungiert Takashi Shimizu, während Takanori Tsujimoto die Regie übernehmen wird.

Ob es eine direct-to-disc- Veröffentlichung wird, oder der Film seinen Weg ins Kino finden soll, ließ man ebenso offen, wie ein genaues Release- Datum.
Lediglich das Jahr 2017 sollten Fans der Reihe im Auge behalten.

Quelle: (Link für registrierte Benutzer sichtbar)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Biohazardcleaner (15.10.2015), Rudania (15.10.2015), Risen fr0m the Ashes (15.10.2015)

Aule

Schöpfer der Zwerge

Beiträge: 82

Wohnort: Norden

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 12:19

Auch die CGI-Filme haben mich nicht wirklich begeistert, aber zumindest Degeneration war eine gute Alternative zu den Paul W. S. Anderson-Werken.

Warum man nach zwei CGI-Filmen nun schon ein Reboot ankündigt, wundert mich allerdings :huh:

Beiträge: 4 449

Nintendo Network Name: Hahahahaha

Danksagungen: 1004

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 16:02

Wie jetzt Reboot?

Ich dachte die CGI-Filme gehören zum Canon? :huh:
Aber naja gut....Vllt. hat es ja was mit dem RE2 Remake zu tun?
Ich hoffe immer noch darauf dass das RE2 Remake alles danach ungültig macht (Also RE4, 5 und 6, auch wenn ich 4 und 5 vom Gameplay sehr mochte)
und die Story vernünftig fortsetzen.
Ja

Biohazardcleaner

Movie Maniac

Beiträge: 8 772

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 2759

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 16:09

Also alles nach 3 und CV ;)
Ja, das würde ich mir auch wünschen. Und dann die Geschichte vernünftig ohne großes Feuerwerk und übertriebenen Bullshit fortsetzen.

Ich glaube das können wir vergessen :ugly:

Merch

Rechtschreibende Instanz

Beiträge: 2 692

Danksagungen: 1501

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 17:56

Und dann die Geschichte vernünftig ohne großes Feuerwerk und übertriebenen Bullshit fortsetzen.


Würde ich insoweit unterschreiben, als dass fortsetzen durch beenden ersetzt wird. Die ureigene Resident Evil-Story ist meines Erachtens nach mit dem Untergang von Raccoon City auserzählt. Da kann nichts mehr folgen, ohne dass es - zumindest mehr oder minder - zwangsläufig als hanebüchener Quark endet. Die originäre RE-Story an sich ist ja bereits auf weiter Strecke habebüchener Quark, aber eben einer, der sich damals in Verbindung mit den bahnberechenden Spielen, die das Franchise seinerzeit abgeliefert hat, etablieren konnte.

In diesem Sinne: Haut ein oldschooliges RE2make raus, lasst in drei, vier Jahren ein Grande Finale-mäßiges RE3make folgen - storytechnisch dahingehend abgeändert, dass die Geschichte rund um sämtliche überlebende STARS der guten Tradition wegen in ner großen Explosion beendet wird - und macht dann für immer nen Deckel drauf. :pleased:

Entweder oder – mindestens!
caput mortuum
كل من يقرأ هذا هو غبي

Biohazardcleaner

Movie Maniac

Beiträge: 8 772

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 2759

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 18:10

Ich finde wir und wenn man sich mit den Helden identifizieren möchte auch S.T.A.R.S. & Co haben es verdient Umbrella zu vernichten und nicht durch einen Börsencrash untergehen zu lassen ;). Insofern stimme ich dir zu, aber ich hätte gerne noch einen übergroßen Teil im klassischen Stil welcher alle wichtigen Charaktere zusammenführt und Umbrella den Todensstoß versetzt ^^

Könnte so aussehen wie: Leon, Claire, Chris, Barry, Rebecca und Jill infiltrieren ein 5x so großes, sehr abgelegenes Umbrella HQ im Stil des ersten Herrenhauses. Dabei dürfen auch gerne fast alle draufgehen und am Ende stehen nur noch Claire und Chris auf der Bühne und kämpfen gegen einen Spencer infizierten Tyrant oder was weiß ich :D. Richtig verpackt könnte das Ganze noch immer glaubhaft sein, zumindest nicht unglaubwürdiger als alles andere in RE1 ;)

Beiträge: 4 449

Nintendo Network Name: Hahahahaha

Danksagungen: 1004

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 18:10

Wenn RE wieder Old-School wird, finde ich sollte es erst recht fortgesetzt werden. ;)

Die Story kann man auch nach Raccoon City ausgezeichnet fortführen, da bin ich mir ziemlich sicher. ;)
Ja

Merch

Rechtschreibende Instanz

Beiträge: 2 692

Danksagungen: 1501

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 18:22

Könnte so aussehen wie: Leon, Claire, Chris, Barry, Rebecca und Jill infiltrieren ein 5x so großes, sehr abgelegenes Umbrella HQ im Stil des ersten Herrenhauses. Dabei dürfen auch gerne fast alle draufgehen und am Ende stehen nur noch Claire und Chris auf der Bühne und kämpfen gegen einen Spencer infizierten Tyrant oder was weiß ich :D


Einen Weltkonzern zerstört man aber nicht, indem eine kleine Terroristengruppe sein abgelegenes HQ in die Luft jagt! :D

Ich seh Umbrella als unbesiegbar, zumindest durch die hauseigenen Mittel der STARS. Zerstören lässt sich ein Konzern bloß durch Journalismus, und wer will sowas bitte spielen? :P

Entweder oder – mindestens!
caput mortuum
كل من يقرأ هذا هو غبي

Biohazardcleaner

Movie Maniac

Beiträge: 8 772

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 2759

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 18:28

Muss nur glaubwürdig sein, nicht realistisch ;)

Heißt, ein Wesker mit Superkräften und der Umbrella Vorstand als Bosse bzw. Zwischenbosse würde mir schon reichen. Umbrella kann ja als Konzern noch weiter existieren, jedoch ist damit die B.O.W. Abteilung Geschichte ;). Einfach ein Ende welches befriedigt.

Aufs echte Leben lässt sich das nicht anweden, ist mir schon klar. Aber wie gesagt, solange es glaubwürdig erzählt wird reicht es mir :)

Redfield77

REC Umbrella Stand

Beiträge: 33

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

10

Freitag, 16. Oktober 2015, 02:30

Fande die Filme CGI Filme nicht schlecht, besser als die realen Hollywood Streifen oder die letzten Games daher werde ich mir das gern reinziehen.

James.Havoc

Grumpy Gamer

  • »James.Havoc« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 506

Beruf: Forstwirt

Danksagungen: 1552

  • Nachricht senden

11

Montag, 28. März 2016, 12:58

Es sickern erste, handfeste Infos zum neuen Ableger durch. So wurde nun bestätigt, dass tatsächlich Leon Kennedy wieder die Hauptrolle übernehmen und Cris Redfield nebst Rebecca Chambers ebenfalls einen Auftritt haben werden.
Auf die Frage nach einem Release Datum gab es bisher allerdings noch keine konkrete Anwort. Lediglich 2017 steht im Raum.
Auch, ob der Film tatsächlich ein Reboot sei, ob er in die Kinos kommt oder nur eine Direct-to-disc- Veröffentlichung wird, blieb offen.

Abseits dessen gibt es nun auch ein erstes Artwork zum Film, das bereits einen dezenten Eindruck vom Zeitrum vermittelt, indem der Film angesetzt werden könnte (RE6)
Ja, es ist wirklich ein Artwork zum Film, kein Werbeplakat für Ducati. :ugly:


(Link für registrierte Benutzer sichtbar)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rudania (28.03.2016), Jetbreaker (28.03.2016), Zoe Sheppard (29.03.2016)

Rudania

Alucard

Beiträge: 3 554

Wohnort: Geldern

Danksagungen: 1046

  • Nachricht senden

12

Montag, 28. März 2016, 13:56

Na endlich! :thumbsup:
LEEEEEOOOOOOON! :thumbsup:

Der Film wird ebenfalls vorbestellt, sobald es möglich ist! :D

Juhuu! :D

CanadianMike

Kanadischer Schwabe / Maultaschenkönig

Beiträge: 2 298

Wohnort: Heidelberg

PSN: CalgarianMike

Steam Name: calgarianmike

Danksagungen: 1332

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 29. März 2016, 08:43

Verstehe immernoch nicht warum sie aus Leon ein Emo gemacht haben :ugly:

Biohazardcleaner

Movie Maniac

Beiträge: 8 772

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 2759

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 29. März 2016, 09:04

Verstehe immernoch nicht warum sie aus Leon ein Emo gemacht haben :ugly:
(Link für registrierte Benutzer sichtbar)


Ich rall so viele Veränderungen nicht. So ziemlich jeden Charakter haben sie im Aussehen versaut. Claire sieht aus als hätte sie einen mehr als ungesunden Lebensstil hinter sich gehabt, Chris wie ein anabolikasüchtiger Halbstarker und Leon wie ein 40 jähriger Schulhofemo. Dabei war eins der positiven Dinge in RE4 auf jeden Fall wie sie sein Aussehen gestaltet haben. Aber Japaner, besonders Capcom, scheinen Gefallen an diesem Style zu haben. Siehe dmc.

Was ich jedoch viel schlimmer finde ist weshalb nun JEDER in irgendeiner Form bei einem Geheimdienst arbeiten muss! Und dann auch noch in so einer übertrieben Form mit ihren zehnfachen Rückwärtssaltos mit Roundhousekick usw.

Was haben wir damals beim Ende von RE3 spekuliert...
Wir alle dachten die Überlebenden von Raccoon City schließen sich als Underdogs zu einer illegalen Truppe zusammen, ähnlich wie das A-Team, um Umbrella zu bekämpfen. So wie man es im Intro von Code Veroinca sieht. Sowas wäre nicht nur cooler, sondern auch um einiges glaubhafter als ihr zehntausend Eliteforce-Anit-Bioterrorism-Group Bullshit. Bei der staatlichen Unterstützung die sie erhalten ist es für mich sowieso extrem lächerlich und zeugt von unglaublicher Unfähigkeit Umbrella noch nicht den Gar ausgemacht zu haben. Achne, ich vergaß.... die sind ja im Börsencrash draufgegangen. :rolleyes:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sa!nt on Trip (29.03.2016)

Rudania

Alucard

Beiträge: 3 554

Wohnort: Geldern

Danksagungen: 1046

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 31. März 2016, 15:47

Verstehe immernoch nicht warum sie aus Leon ein Emo gemacht haben :ugly:
(Link für registrierte Benutzer sichtbar)
Stimmt absolut nicht. Weder in RE 4 noch in RE 6 könnte man Leon als Anhänger des Emo- oder Gothic-Kultes oder der Schwarzen Szene bezeichnen. Wieso behaupten das so viele? :rolleyes:
So ziemlich jeden Charakter haben sie im Aussehen versaut.
Geschmackssache! :D
Claire sieht aus als hätte sie einen mehr als ungesunden Lebensstil hinter sich gehabt,
Ich gehe mal davon aus, du meinst die REV2-Claire. Hast du ein Bild davon? Konnte REV2 noch nicht zocken.
Chris wie ein anabolikasüchtiger Halbstarker
Wenn du mir seine Körper- und Gliedmaßenmaße geben kannst, würde ich auch das anerkennen! :D
und Leon wie ein 40 jähriger Schulhofemo.
Schwachsinn. Wie ich oben sagte
Dabei war eins der positiven Dinge in RE4 auf jeden Fall wie sie sein Aussehen gestaltet haben.
Da stimme ich dir definitiv zu! Als ich das Cover zu RE: Degeneration sah, war ich relativ enttäuscht. Habe mich damals auf ein RE4-Leon gefreut. :(
Was ich jedoch viel schlimmer finde ist weshalb nun JEDER in irgendeiner Form bei einem Geheimdienst arbeiten muss!
Das ist so weit auch nur sinnvoll. Die soweit logischsten und sinnvollsten Handlungssteänge in Restident Evil!

.. ach, ich meinte natürlich realitätsbezogen! :D

Ähnliche Themen