Sie sind nicht angemeldet.

Biohazardcleaner

Movie Maniac

  • »Biohazardcleaner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 752

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 2756

  • Nachricht senden

201

Sonntag, 16. August 2015, 09:55

Bei Capcom Unity geht es gerade heiß her. Wenn man so will wird um die Seele von RE2 gestritten und besonders 2-3 User schreien besonders laut für die over the shoulder Sicht. Hab folgendes dazu geschrieben...

Zitat

Spoiler Spoiler

I don't care if newer fans complain. RE2 remake should be something to reward the old school faction, not the tps fans. And considering how well the first remake did, you can't even say there is no potential for the "old style".

I have nothing against change if it's the way they changed everything in the first remake. The opposite is the case! But if Capcom is going to touch the core gameplay mechanics, they will lose a lot of the old school fans, including me. Considering that around 90% are for the old school style, that's a lot!

Some of your ideas are pretty good and I have nothing against it if Capcom would do RE7 in that style and do some experiments. But for me and I'm pretty sure the majority of the old fans sees it the same way, RE2 is sacred ground! We are waiting for it since the first remake and the only way to please us is to do it the way they did in 2002. I couldn't accept anything else...
Wenn ihr halbwegs gut Englisch könnt, schreibt den Jungs dort doch auch eure Meinung. Denn dort wird Capcom sicher mehrmal nen Blick reinwerfen ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Biohazardcleaner« (16. August 2015, 10:20)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Risen fr0m the Ashes (16.08.2015), Desparion (16.08.2015)

CanadianMike

Kanadischer Schwabe / Maultaschenkönig

Beiträge: 2 254

Wohnort: Heidelberg

PSN: CalgarianMike

Steam Name: calgarianmike

Danksagungen: 1316

  • Nachricht senden

202

Sonntag, 16. August 2015, 15:32

Was ich gern hätte, wäre ein erweitertes Waffentuning. Oder zumindest eines, dass es mir erlaubt, länger von der Aufrüstung Gebrauch zu machen.
Hat mich immer ein wenig gefrustet, wenn ich die Desert Eagle umgerüstet hab und im Grunde nur ein paar Schüsse abfeuern konnte, ehe das Spiel auch schon wieder vorbei war.
Generell sollte man an den Waffen schrauben. Claires Armbrust z.B. könnte man doch wie in CVX auch mit Sprengbolzen bestücken. Das E- Gewehr könnte auch mal ein wenig...."mehr" sein.
Wie wäre es zudem mit einerm Sturmgewehr? Munition so selten wie bei der MP, aber halt deutlich stärker - frisst natürlich 2 Plätze im Inventar.
Oder das man, wie in RE3, unterschiedliche Munition bekommt. Vllt. nicht unbedingt durch eigenes Herstellen, aber so als Bonus, wenn man Mr. X plättet oder man versteckt das Zeug einfach sehr gut.
Ne, bitte nicht. Ich finde das wäre schon wieder zu weit weg vom Original. Und auch wenn du das sicher nicht meintest, aber das geht mir schon wieder zu sehr in Richtung Ballergedöns, mit ihren ewig vielen Perks etc. Wir wollen ein Horrorspiel, kein ausgeflügeltes Craftingsystem. Die paar Waffen, die das Spiel verwendet sind völlig ausreichend, ich brauche da nicht noch ein Sturmgewehr oder sonstwas. Man bekommt nach dem Durchspielen ja die Möglichkeit, Minigun, Raketenwerfer etc. freizuschalten, das sollte genug sein um den ballerfreudigen Spielern etwas zu bieten.

Ich gebe dir zwar recht, dass man die "finalen" Waffen meist nicht lang einsetzen konnte, aber so ist es halt. Sie sollen dich darum kümmern das Spiel recht hübsch zu gestalten, die Waffen muss man nicht anpassen.

Zitat

6.) Das die Zombiewelle ein wenig extremer werden, z.B. das Zombies Sicherheitsräume aufbrechen können.
Auch das auf keinen Fall. Ich kann mir das Oldschool-Feeling nicht ohne die Sicherheitsräume vorstellen, in denen man wirklich mal durchpusten konnte. Dieses "Belohnungs"-Gefühl, man man es in die nächste Safezone geschafft hat, das sollen sie bitte nicht ändern. Extremere Gegner meinetwegen, aber die Sicherheitsräume sollten auch sicher sein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CanadianMike« (16. August 2015, 15:39)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Biohazardcleaner (16.08.2015)

Frontschwein

REC Junior

Beiträge: 12

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

203

Sonntag, 16. August 2015, 18:45

Nein nein, nicht falsch verstehen, Perks und so einen Kram will ich auch nicht, aber aufrüsten konnte Leon einen Teil seines Arsenals damals schon. Und schon damals fand ich das ein geiles Feature. Nur deshalb hätte ich das gern erweitert. Nicht zum Exzess, wie bei RE4 und RE5, nicht mal ansatzweise so extrem. Vllt. halt was für die MP (wenn er sie mitnimmt).
In Sachen Munition beziehe ich das auch auf RE3. Vllt. auch garnicht für beide Partein.
Leon darf weiterhin aufrüsten, Claire findet dagegen hin und wieder HG und SG- Shells (so hießen die in RE3, wenn ich mich da recht erinnere) für ihre Pistole, kann ihre Armbrustbolzen mit Sprengkapseln versehen, sofern sie das extrem seltene Material dazu findet.
Und vllt. sollte man den Granatwerfer mit den normalen Granaten nochmal überarbeiten. Der hatte mit den Dingern ein echt lächerliche Reichweite.

Zitat

Bei Capcom Unity geht es gerade heiß her. Wenn man so will wird um die
Seele von RE2 gestritten und besonders 2-3 User schreien besonders laut
für die over the shoulder Sicht. Hab folgendes dazu geschrieben...
Hab ich gelesen und kann ich so unterschreiben. RE2 ist in der Tat "heiliger Boden". Da sollte sich die Modern RE- Fraktion wirklich zurückhalten, denn die werden mit RE7 sicherlich wieder auf ihre Kosten kommen.

Rudania

Alucard

Beiträge: 3 500

Wohnort: Geldern

Danksagungen: 1020

  • Nachricht senden

204

Montag, 17. August 2015, 12:33

Zitat

Bei Capcom Unity geht es gerade heiß her. Wenn man so will wird um die
Seele von RE2 gestritten und besonders 2-3 User schreien besonders laut
für die over the shoulder Sicht. Hab folgendes dazu geschrieben...
Hab ich gelesen und kann ich so unterschreiben. RE2 ist in der Tat "heiliger Boden". Da sollte sich die Modern RE- Fraktion wirklich zurückhalten, denn die werden mit RE7 sicherlich wieder auf ihre Kosten kommen.

Also da gehe ich mittlerweile nicht mehr von aus. Es ist drei Jahre her, dass RE6 rauskam, und man hört von RE7 nichts. Gut, da war mal so eine Fake-Scheiße, aber ansonsen? Ich gehe nicht davon aus, dass RE7 schon in der Mache ist - was heißt, dass RE7 in den Sternen steht. Nach dem HD REmake, der Ankündigung von Zero HD und dazu dem Remake von RE2, gehe ich mal davon aus, dass Capcom noch bei der Entscheidung ist, in welche Richtung sie bei RE7 oder dem nächsten REvelations gehen. Und ich würde behaupten, es tendiert zu Survival-Horror.

Biohazardcleaner

Movie Maniac

  • »Biohazardcleaner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 752

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 2756

  • Nachricht senden

205

Montag, 17. August 2015, 13:03

Die Frage ist welche Art von Survival Horror! Revelations war in seiner Form auch schon Survival Horror, aber in einem komplett anderen Schema als die alten Teile. Es wird immer die Forderung nach der Rückkehr zum Genre gestellt, wobei dies für mich nur einen kleinen Teil des eigentlichen Problems darstellt. Survival Horror hat auch Dead Space hinbekommen obwohl es mehr in die Richtung eines RE4 tendiert was die Spielmechanik angeht als zu den alten Resident Evil Teilen. Ich für meinen Teil möchte die komplette Spielmechanik von früher zurück. Dies scheint jetzt im Ansatz wieder möglich zu sein. Zumindest waren wir seit Jahren nicht so nah dran wie heute. Sollte sich RE2 Remake, sofern es denn old school kommt, über den Erwartungen von Capcom verkaufen ist eine Rückwärtsausrichtung imo relativ wahrscheinlich. Sollte es sich nur solide verkaufen können wir spieltechnisch vermutlich mit einer Art Hybrid wie bei Revelations rechnen und sollte sich RE2 Remake unter den Erwartungen verkaufen werden wir vermutlich nie wieder ein neues, klassisches Resident Evil sehen.

James.Havoc

Grumpy Gamer

Beiträge: 2 465

Beruf: Forstwirt

Danksagungen: 1525

  • Nachricht senden

206

Montag, 17. August 2015, 15:06

RE7 wird kommen, da bin ich sicher. Mag sein, dass RE6 nicht die Erwartungen von Capcom erfüllt hat, aber trotz allem wurden mehrere Miillionen Exemplare verkauft.
Höchstwahrscheinlich wird der 7. Teil ein kleineres Budget bekommen und man wird die Anforderungen runterschrauben, aber es jetzt aufzugeben wäre aus marktwirtschaftlicher Sicht Unsinn.
Eher sehe ich die Revelations- Reihe im Wanken. Geht zwar die Ansage herum, dass auch dieses Spiel zu Capcoms Zufriedenheit verkauft wurde, aber diesbezüglich steht auch die eher ernüchternde Zahl von 1,4 Millionen abgesetzten EInheiten im Raum, wobei nicht klar ist, ob es sich dabei um komplette Spiele handelt, oder nur um einzelene Episoden.
Da stünde Revelations 2 auf gleicher Höhe wie der erste Teil, trotz deutlich besserer Verkaufskonditionen. Könnte man bereits als Warnsignal sehen.

Beiträge: 4 351

Nintendo Network Name: Hahahahaha

Danksagungen: 985

  • Nachricht senden

207

Montag, 17. August 2015, 15:12

RE7 kommt denke ich noch vor dem RE2make
Ja

Biohazardcleaner

Movie Maniac

  • »Biohazardcleaner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 752

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 2756

  • Nachricht senden

208

Montag, 17. August 2015, 15:46

Jetzt müsste man mal wissen wie Umbrella Corps. hier einzuordenen sein wird. Vom Namen erwarte ich halt schlimmstes :rolleyes:

James.Havoc

Grumpy Gamer

Beiträge: 2 465

Beruf: Forstwirt

Danksagungen: 1525

  • Nachricht senden

209

Montag, 17. August 2015, 15:49

Da sich ORC sehr gut verkauft hat, wird es wohl dessen Nachfolger sein. Von den ganzen Titeln abseits der Hauptreihe hat ORC die besten Zahlen vorzuweisen. Wäre eher ungewöhnlich, wenn man das liegen lässt.

Biohazardcleaner

Movie Maniac

  • »Biohazardcleaner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 752

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 2756

  • Nachricht senden

210

Montag, 17. August 2015, 16:07

Da sich ORC sehr gut verkauft hat, wird es wohl dessen Nachfolger sein. Von den ganzen Titeln abseits der Hauptreihe hat ORC die besten Zahlen vorzuweisen. Wäre eher ungewöhnlich, wenn man das liegen lässt.

Man muss aber folgendes auch mit einziehenen: ORC hatte wirklich schlechte Wertungen und hat sich imo trotzdem nur durch Unwissenheit der Käufer so gut verkauft. Es ist doch unlogisch davon auszugehen die gleiche Käuferschicht mit der gleichen minderwertigen Formel erneut anzusprechen. Oder rechnet man wirklich mit der Dummheit der Massen? ORC kann man ja wirklich nicht als gutes Game bezeichnen.

Rudania

Alucard

Beiträge: 3 500

Wohnort: Geldern

Danksagungen: 1020

  • Nachricht senden

211

Montag, 17. August 2015, 16:26

RE7 wird kommen, da bin ich sicher. Mag sein, dass RE6 nicht die Erwartungen von Capcom erfüllt hat, aber trotz allem wurden mehrere Miillionen Exemplare verkauft.
Höchstwahrscheinlich wird der 7. Teil ein kleineres Budget bekommen und man wird die Anforderungen runterschrauben, aber es jetzt aufzugeben wäre aus marktwirtschaftlicher Sicht Unsinn.
Eher sehe ich die Revelations- Reihe im Wanken. Geht zwar die Ansage herum, dass auch dieses Spiel zu Capcoms Zufriedenheit verkauft wurde, aber diesbezüglich steht auch die eher ernüchternde Zahl von 1,4 Millionen abgesetzten EInheiten im Raum, wobei nicht klar ist, ob es sich dabei um komplette Spiele handelt, oder nur um einzelene Episoden.
Da stünde Revelations 2 auf gleicher Höhe wie der erste Teil, trotz deutlich besserer Verkaufskonditionen. Könnte man bereits als Warnsignal sehen.
Falls das auf mein Posting bezogen war: ich wollte nie andeuten, dass RE7 nicht kommen wird. Nur, dass Capcom bestimmt noch am Überlegen ist, in welche Richtung sie RE7 bringen.

@Bio, zu diesem Thema: ich wollte zuerst einfach "old school" anstatt "Survival-Horror" schreiben, aber da ich englische Begriffe in der deutschen Sprache - oder eingedeutschte Sachen - nicht so mag, habe ich mich fürs Fachwort entschieden. Jetzt sehe ich, dass man es doch in den falschen Hals bekommen könnte. Ich meinte nicht allgemein Survival-Horror, sondern Survival-Horror wie früher. Hätte es vielleicht besser erklären sollen.

Man muss aber folgendes auch mit einziehenen: ORC hatte wirklich schlechte Wertungen und hat sich imo trotzdem nur durch Unwissenheit der Käufer so gut verkauft. Es ist doch unlogisch davon auszugehen die gleiche Käuferschicht mit der gleichen minderwertigen Formel erneut anzusprechen. Oder rechnet man wirklich mit der Dummheit der Massen? ORC kann man ja wirklich nicht als gutes Game bezeichnen.
Es wurde größtenteils von Fans der ersten Stunde und Kritikern zerfetzt. Die meisten anderen fanden das Spiel gut.
So etwas sehe ich auch häufig bei Filmen: Kritiker zerfetzen den Film und geben ihm 'ne 40%-Wertung, wogegen die Zuschauer dem Film eine 60er bis 70er-Wertung geben. Und ob es an sich ein gutes oder schlechtes Spiel ist, entscheidet jeder für sich. Da es so vielen gefallen hat, wird es wohl nicht ganz so schlecht sein. Abee ob Umbrella Corps. jetzt ein Nachfolger zu ORC wird, bezweifel ich mal einfach, ganz egal wie es sich verkauft hat oder wie es bewertet wurde.

James.Havoc

Grumpy Gamer

Beiträge: 2 465

Beruf: Forstwirt

Danksagungen: 1525

  • Nachricht senden

212

Montag, 17. August 2015, 18:24

Zitat

Man muss aber folgendes auch mit einziehenen: ORC hatte wirklich schlechte Wertungen und hat sich imo trotzdem nur durch Unwissenheit der Käufer so gut verkauft. Es ist doch unlogisch davon auszugehen die gleiche Käuferschicht mit der gleichen minderwertigen Formel erneut anzusprechen. Oder rechnet man wirklich mit der Dummheit der Massen? ORC kann man ja wirklich nicht als gutes Game bezeichnen.


Sowas sieht doch ein Management nicht. Kritiken werden ohnehin meist gepflegt ignoriert. Siehe Gun Survivor: Ein miserables Game auf ganzer Linie und doch kam ein Nachfolger nach dem anderen, die sich zudem alle noch moderat verkauft haben müssen, andernfalls hätte man spätestens nach Part 2 den Stecker gezogen.
Außerdem ist der gemeine Käufer ein blinder Vollidiot, der alles frisst, was man ihm vorwirft. Es gibt soviele Spiele, die inhaltlich totaler Müll waren und die die Kunden in Luft zerrissen haben, die aber dennoch so gut verkauft wurden, dass mehrere Nachfolger produziert wurden.
Vllt. kommt es auch das Setting bei Umbrella Corps an. ORC hatte mit Raccoon City den berühmtesten und einen der beliebsten Schauplätze inkl. aller Monster und Charaktere an Bord. Das dürfte viel rausgerissen haben.


Zitat

Es wurde größtenteils von Fans der ersten Stunde und Kritikern zerfetzt. Die meisten anderen fanden das Spiel gut.
So etwas sehe ich auch häufig bei Filmen: Kritiker zerfetzen den Film und geben ihm 'ne 40%-Wertung, wogegen die Zuschauer dem Film eine 60er bis 70er-Wertung geben. Und ob es an sich ein gutes oder schlechtes Spiel ist, entscheidet jeder für sich. Da es so vielen gefallen hat, wird es wohl nicht ganz so schlecht sein. Abee ob Umbrella Corps. jetzt ein Nachfolger zu ORC wird, bezweifel ich mal einfach, ganz egal wie es sich verkauft hat oder wie es bewertet wurde.


Naja, was heißt "gut". Da hab ich eher so Dinge gelesen wie "Mit ein paar Freunden ganz lustig", "Für nen Abend ganz okay" oder mein Favorit "Hat mich unterhalten".
Kritiken, die so herrlich nichtssagend sind, von Leuten, die überhaupt keine Lust haben, ins Detail zu gehen und mal zu sagen, was ihnen gefallen hat und was nicht - und die es wahrscheinlich auch nicht könnten, denn müssten sie am Ende einsehen, dass das Spiel tatsächlich nur 40-50 Spielspaßpunkte auf die Waage bringt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Risen fr0m the Ashes (17.08.2015)

Biohazardcleaner

Movie Maniac

  • »Biohazardcleaner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 752

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 2756

  • Nachricht senden

213

Dienstag, 18. August 2015, 08:38

Es gibt negative News in vielerlei Hinsicht.

Invader Games hat die Pforten mehr oder weniger freiwillig geschlossen und die Arbeit am Fan Remake eingestellt. Soweit so gut. Das war abzusehen und absolut nachvollziehbar. Wer das Statement von Invader Games lesen möchte, bitte die Spoilerwarnung aufklappen.

Spoiler Spoiler


InvaderGames closes down the project of Resident Evil 2 Reborn and is invited by Capcom to discuss further ideas

Hello everybody!
First of all we want to thank all of you for the passion and the attachment that you have daily shown us. We'll be always grateful.

Today we want to join us of a very special day for InvaderGames. After the official announcement of the Resident Evil 2 remake by Capcom, we officialise the end of the works on Resident Evil 2 Reborn. Contrary to what might be thought, this is wonderful news for us and, as fans, we're so happy that Capcom has decided to take the lead of the project and to develop the remake awaited for years by everybody (nobody could bring back to life the masterpiece of 1998 better than the creators themselves). Meanwhile as developers, we're honoured to announce that we've been officially invited to meet Capcom.
Capcom called us up in advance of the announcement and asked us if we would mind stopping the project as they had longer term plans for a Resident Evil 2 Remake. They have invited us to a meeting to discuss further ideas.

Even though we cannot complete the project of Resident Evil 2 Reborn, we're happy that what we've shown has achieved consents from worldwide fans and especially has been noticed from Capcom itself. We promise that the work done until now will be useful for future projects, we won't disappoint your and our expectations. Thank you again for letting us to be where we are now in spite of the long way that remains to be walked through, we hope to focus soon on the biggest professional chance that we could get. Once more, we're very grateful to Capcom for having noticed our work and having appreciated as much the love we feel about the Resident Evil saga as developing videogames. It's very rare to find such a leader company in the industry so much open minded and sensitive to the work of a growing studio like ours, guided by passion and competence.

News available soon, stay tuned!

InvaderGames Team


Wo liegen also die schlechten Neuigkeiten werden ihr euch fragen. Invader Games wurde, wie ihr dem Schreiben entnehmen könnt, von Capcom zu einer Art "Brainstorming" eingeladen und dürfen sich RE2 Remake ansehen. Das fatale Signal welches hier gesendet wird liegt in der Tatsache, dass das andere Team bzw. der anderer Programmierer des RE2 Remakes aus klassischer Sicht nicht von Capcom eingeladen wurde.

Für die, die es nicht wissen: Es wurde an zwei Fan Remakes gearbeitet. Hier die Videos für euch.

Resident Evil 2 - klassisch
Resident Evil 2 - OTS

Ich habe großen Respekt vor den Jungs und Mädels von Invader Games und ihrer Leistung, jedoch macht es mir große Sorge weshalb gerade sie, die eher den RE4 Stil gepflegt haben von Capcom die Einladung erhalten und das klassische Projekt dezent ignoriert wird.

Was ist eure Meinung dazu?

edit: Ich war mal so frei Invader Games eine Email zu senden.

Spoiler Spoiler

Dear Invader Games Team,

first of all, I'd like to congratulate you for your work, your passion and everything you accomplished. It makes me proud as a Resident Evil fan that we have so great and talented people among our fanbase.

Today, I write you with a lot of respect, but I'd also like to express some concerns I have. Yesterday, I was reading your post about the end of Resident Evil 2 Reborn and Capcoms Invitation to their HQ to discuss further ideas. Even if it makes me a little sad to know RE2 Reborn will never see the light of day, I'm really happy for your opportunity.

I'm pretty sure, you all know, the Resident Evil franchise has changed drastically and there are two types of Games. The classic and the new ones. Capcom asked the fans on facebook in which direction they want to go and around 90% cried out for the classical treatment of the Resident Evil 2 Remake. Your Remake, as fantastic and ambitious as it is, was more apealing to the new style of the games, like RE4. As you can imagine, a lot of fans are now a little bit concerned that Capcom want's to do the same with their RE2 Remake.

As I said, please don't get me wrong, your work is incredible! But it's not what the majority of the fans would expect from an official Resident Evil 2 Remake.

Maybe, if you have the opportunity and talk to the developing team, you can point out what the fans really want. Classic camera angles and no action oriented gameplay. Just have a look at the Capcom Unity website, facebook or Resident Evil message boards. Everyone is afraid that the game could go in the wrong direction.

You have the power to tell them face to face what we want.
I beg you as a fan, please tell them to listen to their fanbase.

Best wishes,
XXX XXX

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Biohazardcleaner« (18. August 2015, 09:33)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Risen fr0m the Ashes (18.08.2015), Desparion (18.08.2015)

Reachie

SCANDAL Fan

Beiträge: 464

Wohnort: Kanada, NS, Halifax

Beruf: Computer Elektrotechniker

PSN: reachie19

Origin Name: reachie19

Steam Name: reachie

Danksagungen: 103

  • Nachricht senden

214

Dienstag, 18. August 2015, 11:36

Rod Lima's project war eigentlich nur ein kleines fan project was er nebenbei gemacht hat um programieren in UDK zu lernen. Wobei invader games wenn auch klein ein mehr ernstest developer team ist, dass haufen weise Arbeit in das project gesteckt hat. Die haben auch viel mehr Aufmerskamkeit bekommen ducth ihre promotion und hatten sogar ne spielbare alpha raus gebracht. Von der ueberrascht mich das eigentlich nicht.


"With this right hand, I play strings of passion that I want to convey at a loud volume"

Biohazardcleaner

Movie Maniac

  • »Biohazardcleaner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 752

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 2756

  • Nachricht senden

215

Dienstag, 18. August 2015, 11:42

Du würdest also der Einladung nicht soviel Gewicht im Bezug auf die Ausrichtung geben sondern es vielmehr als Honorierung für die gebrachte Leistung sehen? Kann durchaus stimmen. Jedoch hat das Invader Projekt auch sehr viel Unterstützung der Fans erhalten. Meine Sorgen liegt nun darin dass Capcom dies missversteht und nun bewusst in diese Richtung tendiert, da ja hier Bestätigung zu sehen war.

Man fühlt sich aktuell als Fan einfach so ausgeliefert. Zumindest geht es mir so. Man möchte einfach ums verrecken nicht dass Capcom das RE2 Remake versaut aber man kann nicht viel machen um sich wirkliches Gehör zu verschaffen :ugly:

CanadianMike

Kanadischer Schwabe / Maultaschenkönig

Beiträge: 2 254

Wohnort: Heidelberg

PSN: CalgarianMike

Steam Name: calgarianmike

Danksagungen: 1316

  • Nachricht senden

216

Dienstag, 18. August 2015, 11:56

Schmeiß dir ne Tüte Popcorn rein und warte einfach ab was kommt. Letztlich hört Capcom doch ohnehin nur auf die Verkaufszahlen. Und wenn es zu actionlastig wird, bleibt es halt im Regal.

Reachie

SCANDAL Fan

Beiträge: 464

Wohnort: Kanada, NS, Halifax

Beruf: Computer Elektrotechniker

PSN: reachie19

Origin Name: reachie19

Steam Name: reachie

Danksagungen: 103

  • Nachricht senden

217

Dienstag, 18. August 2015, 12:12

Du würdest also der Einladung nicht soviel Gewicht im Bezug auf die Ausrichtung geben sondern es vielmehr als Honorierung für die gebrachte Leistung sehen?
Das YouTube project ist eigentlich nur ne zusammengeklatschte Ansammlung von Darkside chronicles assets. Das gameplay hat er zwar selber programiert was toll ist, und an sich ne Leistung ist, besonders fuer eine person. Ich bin ein fan von seiner Arbeit:)
Aber fuer einen developer team wie CAPCOM ist das nix besonderes. Ich finde Invader's Re2 Reborn war ein bisschen mehr ehrgeizig, was am Ende nen Eindruck machte.

Inavder hatte auch ne RE2 sicht ins Spiel intogriert die leider in der Alpha nicht spielbar war. Die Sorgen sind zwar gerechtfertig aber wir wissen am ende nicht was genau CAPCOM von Invaders will.


"With this right hand, I play strings of passion that I want to convey at a loud volume"

Biohazardcleaner

Movie Maniac

  • »Biohazardcleaner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 752

Wohnort: Bayern

Danksagungen: 2756

  • Nachricht senden

218

Dienstag, 18. August 2015, 12:16

Schmeiß dir ne Tüte Popcorn rein und warte einfach ab was kommt. Letztlich hört Capcom doch ohnehin nur auf die Verkaufszahlen. Und wenn es zu actionlastig wird, bleibt es halt im Regal.
Das kann ich leider nicht :D. Ich hab das Gefühl ich muss zumindest mein menschenmöglichstes Beitragen und wenn es dann scheitert hab ich zumindest alles versucht ;).

Die Sorgen sind zwar gerechtfertig aber wir wissen am ende nicht was genau CAPCOM von Invaders will.
Wie gesagt, ich habe Invaders mal ne Email geschickt, erwarte aber jetzt keine Antwort darauf. Zumal ihr Englisch eh nicht das Beste zu sein scheint. Im besten Fall erhoffe ich mir einen "face to face" Hinweis der Truppe gegenüber dem Entwicklerteam was sich die Mehrzahl der Fans wünscht. Mehr kann man eh nicht erwarten. Sollte Capcom alle anderen Rufe ignorieren wollen, dann werden sie dies eh tun.

Beiträge: 4 351

Nintendo Network Name: Hahahahaha

Danksagungen: 985

  • Nachricht senden

219

Dienstag, 18. August 2015, 12:28

Ich war auch besorgt, als ich das las.
Ich hoffe, die wissen was sie tun...
Ja

Sa!nt on Trip

REC Erfolgsjäger

Beiträge: 4 617

Wohnort: Ödland

Danksagungen: 991

  • Nachricht senden

220

Dienstag, 18. August 2015, 14:32

Ich könnte mich mit beidem anfreunden. Hauptsache, es wird keine Rambazamba-Nummer daraus. Wenn man sich im RPD plötzlich ner Gruppe Umbrella-Soldaten gegenübersieht, sind beide Szenarien für'n Arsch.